Impuls 2021-01 "Viele sagen: 'Wer wird uns Gutes sehen lassen?' Herr, lass leuchten über uns das Licht deines Antlitzes!

Hannelore Reiner

Viele sagen: „Wer wird uns Gutes sehen lassen?“ Herr, lass leuchten über uns das Licht deines Antlitzes! (Psalm 4, 7)

Ein neues Jahr hat begonnen. Viele werden aufatmen: Endlich liegt diese schreckliche Corona-Zeit hinter uns! Es gibt einen Impfstoff und damit werden wir auch diese Epidemie in unserem Land in den Griff bekommen.

Ich gehöre auch zu jenen, die sich auf die Impfung und den neuen Anfang auf so vielen Gebieten freuen. Mit dem Psalmbeter hoffe ich, dass Gott uns wieder „Gutes sehen“ lässt, im fröhlichem Einander-Begegnen, im gemeinsamen Feiern von Gottesdiensten und privaten Festen und auch in der ganz persönlichen Erfahrung, dass Gottes Licht über uns leuchtet, Tag für Tag und Jahr für Jahr, was immer kommen mag.

In die Freude mischt sich freilich auch die bange Frage: Werden wir aus dieser aufgezwungenen Isolation auch etwas gelernt haben, z. B. Zeiten der Stille und des Gebets einzuhalten, aber auch das fürbittende Denken an andere? Der friedliche Schlaf, in den sich der Beter des 4. Psalms fallen lassen kann, hat wohl auch damit zu tun.

Kleiner Nachsatz: Gerne rate ich jeder und jedem den kurzen 4. Psalm, aus dem der Monatsspruch entnommen wurde, immer wieder einmal zu meditieren.