Impuls 2020-11 "Gott spricht: Sie werden weinend kommen, aber ich will sie trösten und leiten."

Autorin: Johanna Schneider

Gott spricht: Sie werden weinend kommen, aber ich will sie trösten und leiten.
Unter Weinen kommen sie, mit Erbarmen geleite ich sie. (Bibel in gerechter Sprache, Jeremia 31, 9)

Das Volk Israel ist im Exil in Babylon, es ist ein Leben zwischen Verzweiflung und Hoffnung. Jeremia gibt dem Volk immer wieder durch seine tröstenden Worte positive Perspektiven.

Continue Reading

Impuls 2020-10 "Suchet der Stadt Bestes und betet für sie zum Herrn"

Autor: Karl Zahradnik

Suchet der Stadt Bestes und betet für sie zum Herrn, denn wenn’s ihr wohl geht, so geht’s euch auch wohl. (Jeremia 29, Vers 7 )

Ein Brief aus der Heimat an Menschen in der Fremde:

Nein, prophezeit er, so bald kommt ihr nicht zurück. Viele Jahre wird das Exil noch dauern. Erst eure Enkel werden die Rückkehr erleben, ihr aber nicht mehr. Das sind harte Worte. Jeremia mutet den Menschen in der Fremde einiges zu. Aber er beantwortet den Israeliten auch die wichtigste Frage: Wo Gott jetzt eigentlich ist. Jeremia sagt: Gott ist auch jetzt da.

Continue Reading