Impuls 2021-06 „Man muss Gott mehr gehorchen als den Menschen.“

Anke Witt

„Man muss Gott mehr gehorchen als den Menschen.“ (Apostelgeschichte 5,29)

Petrus hat den Mut, aus tiefer Überzeugung seinen Glauben zu bekennen, obwohl er ins Gefängnis gesperrt und misshandelt wurde. Er bleibt dabei: “Wir sollen nicht auf Menschen hören, sondern viel mehr auf Gott. Wir bezeugen diese Dinge, wie auch die heilige Geistkraft es tut, die denen gegeben ist, die auf Gott hören.“

In dem Buch von Philippa Roth “Weil Gott es so will“ wird deutlich, wie groß die Sehnsucht vieler Frauen in der r.k. Kirche ist, ihrer Berufung zu folgen. Innerhalb weniger Wochen erreichten die Autorin 150 Lebens- und Berufungszeugnisse.

Ich sehe noch heute meinen Vater, wie groß sein Entsetzen über meinen Entschluss war, in die Missionsschule zu gehen.

Viele Gebete und eine große innere Überzeugung drängten mich, dem Ruf Gottes zu folgen. Manchmal ist es ein Ringen im Gebet, die Entscheidung zu treffen, doch im großen Gottvertrauen gehen wir den nächsten Schritt, auch ins Älterwerden.

Lange waren wir Leuchttürme in unserer Lebensaufgabe, jetzt dürfen wir mit Sophie Scholl es so ausdrücken:

„Lass nie den frohen Mut dir rauben und halte fest an deinem Glauben in guten wie in schlimmen Tagen, so wirst die Last du leichter tragen. Ein  fester Stab ist kindlich Gott vertrauen.“